Montag, 22. Juli 2024
Montag, 22.07.24
Logo Substantial Times
Magazin für modernes Leben
Preisträger der Rolex Awards für Unternehmungsgeist 2023. Foto: Rolex
Philanthropie

Kluge Köpfe für den Planeten

Die Uhrenmarke Rolex investiert jährlich Millionen in philanthropische Projekte und unterstützt Menschen, die sich für die Bewohner und den Erhalt unseres Planeten einsetzen. Gestern Abend wurden die Preisträger des Awards für Unternehmungsgeist 2023 bekannt gegeben.
Foto: Rolex

Der peruanische Biologe Constantino Aucca Chutas, die kenianische Sozialunternehmerin Beth Koigi, der ivorische Primatologe Inza Koné, die indonesische Sozialunternehmerin Denica Riadini-Flesch und der chinesische Wissenschaftler Liu Shaochuang werden künftig in ihrer Arbeit von Rolex unterstützt.

Hier eine kurze Vorstellung der Preisträger, deren Arbeit wir demnächst in einer Serie über die einzelnen Projekte schildern werden.

Trinkwasser aus der Luft

Die kenianische Sozialunternehmerin Beth Koigi wird 3.000 Menschen in zehn Gemeinden, die saubere Wasserquellen benötigen, solarbetriebene Generatoren zur Gewinnung von Wasser aus der Luft zur Verfügung stellen.
Die kenianische Sozialunternehmerin Beth Koigi wird 3.000 Menschen in zehn Gemeinden, die saubere Wasserquellen benötigen, solarbetriebene Generatoren zur Gewinnung von Wasser aus der Luft zur Verfügung stellen.Foto: Rolex

Beth Koigi will 3.000 Menschen in zehn Gemeinden, die saubere Wasserressourcen benötigen, solarbetriebene Generatoren zur Wassergewinnung aus der Luft zur Verfügung stellen. Seit der Gründung ihres Start-ups im Jahr 2017 produzieren Koigis atmosphärische Wassererzeuger über 200.000 Liter sauberes Wasser pro Monat für mehr als 1.900 Personen. Das Potenzial der innovativen Technologie ist enorm. In Kenia hat die Hälfte der Bevölkerung keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Millionen Bäume für die Anden

Der Biologe Constantino Aucca Chutas wird sein gemeinschaftsorientiertes Programm zur Renaturierung und zum Schutz des Wald-Ökosystems in den Hochanden ausweiten.
Der Biologe Constantino Aucca Chutas wird sein gemeinschaftsorientiertes Programm zur Renaturierung und zum Schutz des Wald-Ökosystems in den Hochanden ausweiten.Foto: Rolex

Der peruanische Biologe Constantino Aucca Chutas hat bisher 4,5 Millionen Bäume gepflanzt, mehr als 60 lokale Gemeinschaften in seine Initiative einbezogen und 16 geschützte Gebiete in den Bergen von Peru und weiteren Ländern der hohen Anden geschaffen. Er wird nun sein gemeinschaftsorientiertes Programm zur Wiederherstellung und zum Schutz von Waldo-Ökosystemen in den hohen Anden ausbauen.

Landarbeit für 32 Länder

Die Sozialunternehmerin Denica Riadini-Flesch wird ihre Beschaffungskette für regenerative „Farm-to-Closet“-Kleidung ausweiten, die Selbstbestimmung von Frauen stärken und lokale indonesische Kulturtraditionen bewahren.
Die Sozialunternehmerin Denica Riadini-Flesch wird ihre Beschaffungskette für regenerative „Farm-to-Closet“-Kleidung ausweiten, die Selbstbestimmung von Frauen stärken und lokale indonesische Kulturtraditionen bewahren.Foto: Rolex

Denica Riadini-Flesch wird ihre regenerative Farm-to-Closet-Bekleidungslieferkette erweitern, die die Emanzipation von Frauen stärkt und lokale indonesische Kulturen bewahrt. Nach einer erfolgreichen Karriere als Ökonomin gründete Riadini-Flesch das Sozialunternehmen „SukkhaCitta“, das mit Arbeiterinnen im ländlichen Indonesien kooperiert, um ihnen Geschäfts- und Umweltschutzwissen näherzubringen und einen Kundenkreis in 32 Ländern zu erschließen.

Mission in der Wüste Gobi

Liu Shaochuang: Der Spezialist für Fernerkundung wird die Lebensräume von Wildkamelen erforschen, mit dem Ziel, zwei neue Schutzgebiete zur Rettung der letzten verbliebenen wildlebenden Herden zu errichten.
Liu Shaochuang: Der Spezialist für Fernerkundung wird die Lebensräume von Wildkamelen erforschen, mit dem Ziel, zwei neue Schutzgebiete zur Rettung der letzten verbliebenen wildlebenden Herden zu errichten.Foto: Rolex

Der chinesische Spezialist für Fernerkundung Liu Shaochuang wird die Lebensräume wilder Kamele untersuchen, um zwei neue Schutzgebiete zu schaffen und die letzten wilden Herden Asiens zu retten. Nachdem er eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der chinesischen Rover für Mond und Mars gespielt hat, wird Shaochuang wilde Kamele im chinesischen sowie im mongolischen Teil der Wüste Gobi per Satellit verfolgen, um ihre Erhaltung zu unterstützen.

Ein Wald für Mensch und Tier

Der Primatologe Inza Koné wird einen überaus artenreichen Wald in Côte d’Ivoire schützen und gleichzeitig seine bedrohte Tierwelt bewahren und die Armut in der Region verringern.
Der Primatologe Inza Koné wird einen überaus artenreichen Wald in Côte d’Ivoire schützen und gleichzeitig seine bedrohte Tierwelt bewahren und die Armut in der Region verringern.Foto: Rolex

Inza Koné wird mit seinem Preis die reiche Biodiversität eines Waldes in der Elfenbeinküste erhalten und gleichzeitig dessen gefährdete Fauna erhalten und die Armut in der Region verringern. Nach jahrelanger Arbeit mit den Menschen in der Region führten Konés Bemühungen dazu, dass der Wald Tanoé-Ehy 2021 zu einem von der Gemeinschaft verwalteten Naturreservat wurde.

Rolex und die Philanthropie

Was viele nicht wissen: Seit fast fünf Jahrzehnten ist Rolex ein Vorreiter auf dem Gebiet der Unternehmensphilanthropie. Die „Rolex Preise für Unternehmungsgeist“ wurden 1976 zum 50. Geburtstag der Rolex Oyster ins Leben gerufen. Das Programm fördert Einzelpersonen aus aller Welt, die bahnbrechende Projekte in den Bereichen Wissenschaft und Umwelt entwickelt haben.

Firmengründer Hans Wilsdorf (1881–1960) hat stets Personen und Institutionen unterstützt, die sich für eine bessere Zukunft einsetzen. Seit den 1930er-Jahren gab er seine Zeitmesser Pionieren mit, die auf ihren Expeditionen in die Tiefen der Ozeane und auf die höchsten Gipfel vorstießen.

Heute, im 21. Jahrhundert, dienen Expeditionen weniger der reinen Entdeckung als vielmehr dem Ziel, die Umwelt zu schützen. Im Sinne ihres Gründers unterstützt die Marke heute Menschen, die sich einer neuen Aufgabe widmen – der Erhaltung des Planeten. Unter diesem Motto steht auch die Kampagne „Perpetual Planet“, die Rolex 2019 startete. Sie stützt sich auf die Preise für Unternehmungsgeist.

Unterstützung aktueller Initiativen

Die Rolex Preise für Unternehmungsgeist werden nicht für abgeschlossene Leistungen, sondern für neue oder laufende Projekte vergeben. Schwerpunkte sind Umwelt, Wissenschaft und Medizin, angewandte Technik, Kulturerbe sowie Erforschung und Entdeckung.

Die Bewerber müssen keinen eindrucksvollen akademischen Lebenslauf vorweisen, sondern ein originelles visionäres Projekt präsentieren, das potenziell dem Wohl der Menschheit und des Planeten dient. Die Jury besteht aus Forschern, Naturschützern, Wissenschaftlern, Ärzten, Pädagogen und innovativen Denkern. Die bisherigen Preisträger: Physiker, Primatenforscher, Ingenieure, Soziologen, Wildbiologen, Filmemacher, Archäologen, Entdecker, Geologen, Unternehmer, Bergsteiger, Mikrobiologen, Ärzte, Pädagogen, Veterinäre und Architekten. Ein Pariser Taxifahrer, der zu einer internationalen Autorität für nepalesische Laufkäfer wurde, ein mexikanischer Biochemiker, der mittlerweile Experte für die reichhaltige Volksmusik seines Landes ist, und ein amerikanischer Hobbywissenschaftler, der Schülern in aller Welt die Erfassung von Atmosphärendaten ermöglichte.

160 ausgelobte Projekte

Jeder der bis heute 160 ausgelobten Preisträger erhält einen Geldbetrag zur Durchführung seines Projekts, einen Rolex Chronometer, weltweite Publizität, die sein Vorhaben einem internationalen Publikum näherbringt, und Zugang zum Netzwerk der Rolex Preisträger und Jurymitglieder, in dem viele von ihnen ihre richtungsweisenden Konzepte gemeinsam weiter vorantreiben.

Jurymitglieder 2023

Mitglieder der Jury 2023 waren unter anderem die britische Physikerin und Ozeanographin Dr. Helen Czerski, der Spanier Dr. Carlos M. Duarte, einer der führenden Meeresökologen der Welt, die kanadische Chef-Wissenschaftlerin von The Nature Conservancy, Dr. Katharine Hayhoe, die Hongkonger Politikerin und Nachhaltigkeitsvordenkerin Christine Loh, die aus Simbabwe stammende Sozialunternehmerin Tsitsi Masiyiwa, die kürzlich zur Afrikanischen Philanthropin des Jahres ernannt wurde, und Ed Viesturs, Amerikas bekanntester Hochgebirgsbergsteiger.

Millionenfacher Impact

Der Impact der Initiative ist enorm: So wurden bislang 28 Millionen Bäume gepflanzt, 52 gefährdete Arten und 32 wichtige Ökosysteme geschützt, darunter 57.600 Quadratkilometer Amazonas-Regenwald. Hunderte neuer Arten wurden entdeckt, 53 anspruchsvolle Expeditionen abgeschlossen, und 49 innovative Technologien für verschiedenste Anwendungen entwickelt. Die Projekte der Preisträger kamen Millionen Menschen in 65 Ländern zugute. Sie zeigen: Jeder kann etwas verändern.

Bei Klick wird dieses Video von den YouTube Servern geladen. Details siehe Datenschutzerklärung.

Vorstellung der Preisträger der Rolex-Preise für Unternehmungsgeist 2023. Video: Rolex

envelopeexit-upcrossarrow-up