Dienstag, 21. Mai 2024
Dienstag, 21.05.24
Logo Substantial Times
Magazin für modernes Leben
Weihnachtsbaum aus Lego. Foto: pepifoto
ÖKOBILANZ

Soll ich einen Plastikbaum kaufen?

In Deutschland werden jedes Jahr über 30 Millionen Weihnachtsbäume verkauft. Neue Angebote im Netz und anderswo suggerieren, dass die Natur sich freuen würde, wenn wir unsere Strohsterne künftig an Plastik-X-mas-Bäume hängen.
Foto: pepifoto

Diverse Studien aus den letzten Jahren haben gezeigt: Echte Weihnachtsbäume liegen in der Ökobilanz trotz Düngung, Wasserverbrauch, Flächenverbrauch und Transport vor Plastiktannen. Denn: künstliche Tannen müssen – je nach Herstellung und Produktionsland – 17 bis 20 Jahre aufgestellt werden, bis sie sich ökologisch amortisiert haben.

Gerechnet wird in den Studien mit unterschiedlichen Annahmen, wie etwa dem Weg des natürlichen Tannenbaums vom Christbaumverkäufer ins heimische Wohnzimmer, der mit fünf Kilometern veranschlagt wird. Forschungen zufolge entstehen durch einen natürlichen Baum etwa 3,1 Kilogramm Kohlendioxid, während bei einer Plastiktanne 48,3 Kilogramm CO2 zusammenkommen. Ein nicht unerheblicher Vorteil beim echten Weihnachtsbaum ist, dass er acht bis zehn Jahre wächst, bis er geschlagen wird, und in dieser Zeit CO2 speichern kann. Das kann die Plastiktanne nicht.

Die Antwort ist: nein!

envelopeexit-upcrossarrow-up