Freitag, 23. Februar 2024
Freitag, 23.02.24
Logo Substantial Times
Magazin für modernes Leben
Bewegtbild von einem Uhren-Datumsfenster mit den Zahlen 1 bis 24, dazwischen Geschenktipps wie Uhren, Stifte und anderes. Bild: Nomos
Weihnachtsinspo aus Glashütte

Countdown mit Chancen

Noch keine Idee für Wünsche oder Geschenke? Nomos hat gerade wieder seinen berühmt-berüchtigten Adventskalender online gestellt. Nur wer nicht mitmacht, kann nichts gewinnen.
Bild: Nomos

Seit nunmehr zehn Jahren beschert Nomos Glashütte der Weihnachtszeit seinen Adventskalender der besonderen Art: In 24 Schritten geht es durch die Welt der Manufaktur, von limitierten Uhrenmodellen bis zum Spielzeug.

Nach dem Motto  „Stilvoll auf der sicheren Seite“ präsentiert die Glashütter Manufaktur hinter 24 Türchen bis zum Tag der Bescherung Objekte aus der Welt der Nomos-Uhren, samt Zubehör. Nach den Feiertagen werden die Geschenke im Wert von über 10.000 Euro verlost.

Darunter – versteckt hinter den Türchen – das Sondermodell der Nomos Tangente für die Nothilfeorganisation Ärzte ohne Grenzen. Der Bestseller der Manufaktur ist seit über 30 Jahren unverändert im Sortiment.

Die Nomos Tangente für Ärzte ohne Grenzen.
Natürlich ein Hauptgewinn: die Nomos Tangente für Ärzte ohne Grenzen.Foto: Nomos

2023 bleiben alle Türchen offen

Neu am NOMOS-Adventskalender des 2023, dem mittlerweile zehnten seiner Art, ist, dass einmal geöffnete Türchen bis Heiligabend verfügbar bleiben. Dadurch verpasst man auch bei einem späteren Einstieg keine Idee, kann sich weiterhin in jedem Winkel der Nomos-Welt umsehen und sich um alle Geschenke bewerben.

Vergoldeter Rohling aus der Uhrenmanufaktur, als Anhänger am roten Band.
Auch schön, und hinter einem Türchen: Vergoldeter Rohling aus der Uhrenmanufaktur, als Anhänger am roten Band.Foto: Nomos
Stundenglas aus Muranoglas.
Irgendwo zwischen dem 1. und 24. Dezember versteckt und vielseitig verwendbar für achtsame Yoga-Stunden, zockende Teenager, in der Küche oder einfach nur zum Anschauen: Stundenglas aus Muranoglas.Foto: Nomos

Nice to know

Übrigens entstand die Feinuhrmacherei im Osterzgebirge etwa zur gleichen Zeit wie die Idee des Adventskalenders im deutschsprachigen Raum, nämlich in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Wunsch, die in der christlichen Welt wichtigste Wartezeit des Jahres zu erfassen und auf schöne Weise zu messen, brachte um die Wende zum 20. Jahrhundert sogar Weihnachtsuhren hervor – mit zwölf oder 24 Einteilungen, in denen Liedtexte oder Bibelverse standen.

Das erste Türchen des Nomos-Adventskalenders und alle weiteren sind ab dem 1. Dezember 2023 verfügbar unter www.nomos-glashuette.com

envelopeexit-upcrossarrow-up